businesscare BGM und Resilienzförderung

Nachhaltiges betriebliches Gesundheitsmanagement implementieren

Das Konzept businesscare BGM hat zum Ziel, Wissen und Kompetenzen von Führungskräften und Beschäftigten für mehr Gesundheitsbewusstsein zu entwickeln (Verhaltensanpassung) und die Arbeitsstrukturen gesundheitsförderlich anzupassen (Verhältnisanpassung).

Betriebliches Gesundheitsmanagement funktioniert jedoch nur dann, wenn es partizipativ gestaltet wird. Wir arbeiten nach diesem Grundsatz und sorgen dafür, dass sich alle betrieblichen Verantwortlichen und Beteiligten verantwortungsvoll und kompetent für gesunde Arbeitsbedingungen einsetzen.

Als Expertinnen für prozessbasierte Organisationsentwicklung, Qualitätsmanagement und Resilienzförderung, mit langjähriger Berufserfahrung, unterstützen wir Sie bei der  Implementierung eines nachhaltigen, integrativen betrieblichen Gesundheitsmanagements nach der DIN SPEC 91020:2012, der Optimierung  von Strukturen und der Verbesserung der Zusammenarbeit Ihrer Teams.
Flyer zum Download

In den Handlungsfeldern Unternehmensanalyse/Gefährdungsbeurteilung, Prozessoptimierung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, gesundes Führen und individuelle Resilienz bieten wir Ihnen passgenaue Angebote für Ihre Bedarfe an. Für die Unternehmensanalyse verwenden wir wissenschaftlich basierte Befragungstools.
Für Sie bedeutet das klare Strukturen, gezielte Stärkung Ihrer Mitarbeiterinnen und  Mitarbeiter, mehr Flexibilität und Demografiefestigkeit.

QM-Systeme für BGM

businesscare BGM berücksichtigt die aktuellen Erfordernisse und Vorschriften der Qualitätsmanagementsysteme auf Basis der Normen ISO 9001:2008, DIN SPEC 91020:2012 für Betriebliches Gesundheitsmanagement, Diakonie Siegel Pflege und Qualitätssiegel Pflegemanagement in ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen. Veränderte oder neu entwickelte Prozessabläufe werden in bereits  bestehende Qualitätsmanagement-Systeme integriert. Es entsteht Ihnen dadurch kein zusätzlicher Aufwand. Wir beraten Sie gerne über die Voraussetzungen für eine Zertifizierung nach diesen Normen, und erarbeiten mit Ihnen gemeinsam einen Projektplan.

Fördermöglichkeiten

Für kleine und mittelständige Unternehmen (KMU) gibt es Förderprogramme des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und des Europäischen Sozialfonds. Sabine Horn und Ingerose Hill  sind autorisierte Fachberaterinnen der für die Förderprogramme unternehmensWert:Mensch und Offensive Mittelstand. Wir unterstützen unsere Kunden dabei, passende Fördermöglichkeiten zu finden und zu beantragen.

In fünf Schritten zu einem ganzheitlichen betrieblichen Gesundheitsmanagement

Wir begleiten Sie vom ersten Schritt der Auftragsklärung/Standortbestimmung über dieGrafik_businesscare_05_16 Umsetzung der konkreten Maßnahmen bis hin zur Evaluierung und Weiterentwicklung Ihres BGM’s. In regelmäßigen Zeitabständen werden Status und Nutzendimension evaluiert und die erforderlichen Prozessschritte angepasst. Sie erhalten eine professionelle Beratung und Begleitung, hohe Transparenz, effiziente Steuerung der Prozesse und eine optimale Vorbereitung für die Zertifizierung Ihres BGM-Systems.

Verfügen Sie bereits über ein Qualitätsmanagement-System, werden die Veränderungen unmittelbar integriert. Am Projektziel evaluieren wir den gesamten Prozess. Die Ergebnisse werden gemeinsam mit Ihnen besprochen, bewertet und weiter entwickelt.

Der Umfang und die Dauer unserer Beratung richtet sich danach, welche Anforderungen und Wünsche Sie für Ihr Unternehmen/Ihre Organisation haben. Dazu entwickeln wir individuell und gemeinsam mit Ihnen das passende Angebot.

Wir arbeiten mit starken Partnern u. a. aus dem Bereich der Gesundheitsförderung und der Arbeitsplatzergonomie zusammen und runden damit unser Angebot zu einem umfassenden und ganzheitlichen betrieblichen Gesundheitsmanagement ab.

Sie sind interessiert? Vereinbaren Sie mit uns einen Termin:
Telefon (069) 43057878    E-Mail info@arbeit-im-gleichgewicht.de

 

Weitere News